Hund im autothomas2018-12-16T04:31:42+00:00

Hund sicher im Auto transportieren – Dein Ratgeber Hundebett-dogg.de

Hund im Auto transportieren – Wer seinen Hund im Auto zum Agility, Joggen, Tierarzt, in den Urlaub oder eben mal mit zum Einkaufen mitnimmt, muss diesen auch entsprechend im Auto sichern.

Für einen Hundehalter, der seinen Hund im Auto transportieren will, besteht grundsätzlich keine versicherungspflichtige Grundlage, welche das Sichern des Haushundes im Pkw vorschreibt.

Denn aus Sicht der Versicherung ist der vierbeinige Liebling nur eine Ladung.

Kommt es aber durch den ungesicherten Hund zu einem Unfall, bei dem der Vierbeiner durch die Windschutzscheibe geschleudert wird und dabei auch die Insassen im Innenraum verletzt, wird dies als grobe Fahrlässigkeit gewertet.

Laut Gesetz ist eine ungesicherte Ladung mit Bußgeld zu belegen. So gilt es den Hund bestmöglich zu sichern, um diesen und die Insassen zu schützen.

 

Wie kann der Hund im Auto gesichert werden?

Das hängt vor allem der Größe des Hundes ab. Kleine Tiere können in Transportkörben am Sicherheitsgurt auf dem Beifahrersitz oder auf der Rückbank fixiert werden oder einen sicheren Platz im Fußraum hinter dem Vordersitz finden. Vierbeiner können aber auch mittels Sicherheitsgurt sicher im Auto fixiert werden. Dabei ist vor allem auf die entsprechende Gurtgröße und das richtige Anlegen derselben zu Achten.

Wenn der Kofferraum groß genug ist, spricht nichts gegen einen Hundetransport in Selbigem. Ein Kofferraum Hundebett oder eine Schutzdecke für den Kofferraum schützt diesen vor Verschmutzung und sind eine gemütliche Unterlage für den Vierbeiner. Mit Klettverschlussstreifen kann diese spezielle Decke leicht an der Kofferraumpolsterung fixiert werden.

Damit der Hund nicht während der Fahrt nach vorne klettert, sollte dies mit einem Trenngitter verhindert werden. Das Hundeabsperrgitter fürs Auto kann aber auch so montiert werden, dass der Vierbeiner auf dem Rücksitz transportiert werden kann, was für einen großen Hund optimal ist.

 

Hund im Auto transportieren mit einer Hochwertigen Aluminium Hundetransportbox

Diese Hundeboxen sorgen in jeder Situation für die bestmögliche Sicherheit des Vierbeiners und bieten einen effektiven Sonnenschutz.

Sie sind perfekt in den Kofferraum zu integrieren und die Türen sind verschließbar. Gumminoppen verhindern ein Klappern der Türen während der Fahrt.

 

Hund im Auto Kofferraum transportieren mit dem Kofferraum Hundebett

Wer seinen Hund im Kofferraum transportieren will, muss diesen auch entsprechend ausstaffieren, damit der Hund dort angenehm liegen kann und in der kalten Jahreszeit vor Kälte geschützt ist.

Im Handel gibt es dafür spezielle Kofferraum Hundebetten aus kuscheligem Fleece mit dreiseitigen Rändern und einer Schutzschicht aus Nylon.

Davon lassen sich selbst die Spuren von nassen, sandigen Pfoten leicht mit einem feuchten Tuch entfernen. Einige der Kofferraum Hundebetten haben auch einen abnehmbaren Stoßstangenschutz, die diese vor Kratzern durch die Hundepfoten oder der angelegten Hunderampe schützen.

Hund im auto transportieren

 

ZUM Kofferraum Hundebett

 


Hund im Auto transportieren – Die Hunderampe für den Vierbeiner

Mittlerweile hat man klar erkannt, dass jeder Hundehalter, der seinen vierbeinigen Freund im Kofferraum des Autos transportieren möchte, um die Anschaffung einer Hunderampe nicht herumkommt, wenn er seinem Tier nicht schaden will.

Die Hunderampe schützt Tiere mit Gelenkproblemen beim Rein- und Rausspringen vor Schmerzen sowie weiteren Schädigungen und bei jungen Tieren ist sie eine nötige Prophylaxe um Gelenkerkrankungen vorzubeugen. Damit die Hunderampe auch den erhofften Schutz bieten kann, muss sie sorgfältig ausgewählt werden, damit diese genau zum Autotyp, der Höhe des Einstiegs, sowie der Größe des Hundes harmoniert.

 

Zu den Hunderampen

 

 

Hund im auto
4.8 (96%) 5 votes